3 Worte: Schnell viel abnehmen


Schnell viel abnehmen
Abnehmen leicht gemacht – schnell viel abnehmen – warten auf Jojo-Effekt!

Diese drei Aussagen vereinen die Einfachheit und gleichzeitig die Tragik der weitverbreiteten Vorstellung vom raschen Abnehmen.

Medienberichte und Werbekampanien suggerieren immer wieder, dass die These „schnell viel abnehmen“ sehr einfach und problemlos zu verwirklichen sei. Das stimmt zwar in gewissen Fällen, weil beispielsweise Crash Diäten in kürzester Zeit helfen, das Gewicht zu reduzieren.

Wer aus irgendwelchen Gründen schnell viel abnehmen möchte, dem wird das Abnehmen mit diversen Versprechen, die auf den ersten Blick logisch und Erfolg versprechend klingen, schmackhaft gemacht. Fast immer aber hängt über solchen „Wundermethoden“ das Damoklesschwert des viel zitierten Jojo-Effektes.

Abnehmen leicht gemacht – leere Phrase oder möglich?

Natürlich kann grundsätzlich jeder Mensch, ob jung oder alt, schnell viel abnehmen. Abnehmen leicht gemacht heißt aber nicht immer Abnehmen richtig gemacht.

Wer unbedingt viel abnehmen muss oder will, sollte sich mit unterschiedlichen Abnehmtipps auseinandersetzen, sich einen Abnehmplan zusammenstellen und dann sein „Abnehmprojekt“ starten.

Grundsätzlich sollte Abnehmen mit Sport verbunden sein und die Devise „Hauptsache gesund“ mit einbeziehen. Gesundheit ist schließlich unser höchstes Gut und sollte nicht durch „Abnehmwahn“ gefährdet werden.

Deshalb vor jeder gezielten Gewichtsreduktion den Body-Mass-Index und den Kalorienverbrauch ermitteln. Danach die sinnvollste Abnehm-Methode wählen.

So kann, mit etwas Geduld und Konsequenz, Abnehmen leicht gemacht und der Jojo-Effekt, also das rasche wieder Zunehmen nach dem Abnehmen, fast immer locker vermieden werden.

 

Schnell viel Abnehmen – sinnvoll oder gefährlich?

Wer vor dem Badeurlaub schnell einen schlanken Körper möchte oder wer wegen einer bevorstehenden Operation abnehmen soll, der hat möglicherweise einen Grund, sich auf ein rasches, kurzfristiges Abnehmen einzulassen.

Das meist bei sogenannten Crash-Diäten entstehende Hungergefühl führt nach der Diät, wegen den dann wieder üblichen „normalen“ Essgewohnheiten, rasch wieder zur Gewichtszunahme = Jojo-Effekt.

Egal ob Kohlsuppendiät oder Zitronensaftdiät, länger als eine Woche sollte eine solche Schnell-viel-abnehmen-Diät nicht dauern. Vor allem ist sie nur etwas für völlig Gesunde.

Bei diesen Blitzdiäten geht es immer um Reduktion zugeführter Kalorien, des Stoffwechsels und des Grundumsatzes. Schnell viel abnehmen sollte also lieber die Ausnahme bleiben.

Denn dabei ist der Verzicht auf eine vollwertige Ernährung, verbunden mit dem Hang zur Einseitigkeit und dem Fehlen wichtiger Vitalstoffe mehr oder weniger vorprogrammiert. Das könnte, über einen längeren Zeitraum gesehen, absolut gefährlich werden.

 

Abnehmen mit Geduld, Planung und Verstand!

Dauerhaft, möglichst schnell und gesund sollte das Abnehmen sein. Das wünschen sich die meisten Menschen.

Aus der Vielzahl der Angebote, die leichten Abnehmerfolg versprechen, ist welches das Richtige?

Grundsätzlich sollte ein Diät-Konzept

  • eine ausgewogene Ernährung (möglichst mit Eiweiß, Fett und Kohlenhydraten in gutem Verhältnis),
  • ausreichendes Trinken (2-3 l Wasser, Tee tgl.)
  • und viel Bewegung (mit oder ohne speziellen Sport)

beinhalten.

Satt werden, ohne viel Kalorien zuzuführen und möglichst noch viele Kalorien verbrauchen (durch Sport oder genügend andere Bewegung), das ist das einfache Rezept!

Da könnte mit viel Ausdauer, Disziplin, Geduld und Verstand die Aussage „Abnehmen leicht gemacht“ letztlich stimmen.

Die Frage ist dann nur, ob

  • Fastenkur,
  • Formuladiät,
  • Trennkost,
  • eine spezielle fokussierte Lebensmitteldiät (Apfel-, Kartoffeldiät)
  • oder Eiweiß betonte Diät

das Abnehmen einleiten.

Viel Erfolg, aber bitte nicht übertreiben!