Abnehmen im Schlaf: Im Traum zum Wunschgewicht


Abnehmen ist nicht gerade die einfachste Sache der Welt. Vielmehr locken überall kleine Versuchungen. Ein Schokoladeneis im Sommer, eine leckere Pizza am Abend oder ein süßer Snack zwischendurch und schon sind alle Abnehmpläne zunichte.

Small KittyDarüber hinaus gibt es eine Vielzahl an Abnehmtipps, -methoden und -theorien, die dabei helfen sollen, möglichst schnell und langanhaltend Gewicht zu verlieren. Andererseits fehlt bei der Masse an Diätmethoden oftmals der Durchblick und es ist nicht wirklich ersichtlich, welche Diät nun wirklich zum gewünschten Erfolg führt.

Daher soll hier nun das Konzept ‚Schlank im Schlaf‘ vorgestellt und erläutert werden, ob mit dieser einfach klingenden Methode das Abnehmen leicht gemacht wird.


Abnehmen im Schlaf – ein Konzept rund um die Uhr

Hinter dem Konzept ‚Abnehmen im Schlaf‘ steht der Mediziner und Ernährungswissenschaftler Dr. Detlef Pape. Er entwickelte einen Abnehmplan, der sich vor allem mit Insulin, der eigenen Bio-Uhr und Essensaufnahme zu geregelten Zeiten auseinandersetzt.

Am Anfang steht die Einteilung aller Lebensmittel in kohlenhydrat- und eiweißhaltig. Hierbei kann eine Lebensmittelpyramide behilflich sein, die bestimmte Lebensmittelgruppen aufführt.

Beispiele für kohlenhydrathaltige Lebensmittel:

  • Reis
  • Nudeln
  • Brot
  • Kartoffeln
  • Zucker
  • Äpfel
  • Bananen
  • Süßigkeiten
  • zuckerhaltige Limonade
  • etc.

 

Beispiele für eiweißhaltige Lebensmittel:

  • Eier
  • Rind-, Schweine- oder Hühnerfleisch
  • Käse
  • Fisch
  • Nüsse
  • Tofu
  • etc.


Wenn vermehrt kohlenhydrathaltige Nahrung aufgenommen wird, schüttet der Körper das Hormon Insulin aus. Dieses wird von der Bauchspeicheldrüse produziert und sorgt dafür, dass sich der Blutzuckerspiegel wieder senkt.

Dies geschieht dadurch, dass der Blutzucker – Glukose genannt – in den körpereigenen Zellen als Glykogen gespeichert wird. Hierdurch schaltet der Körper auf einen ‚Energiesparmodus‘ um. Laut Dr. Pape wird dadurch die Fettverbrennung gehemmt.

Daher sollte am Abend vor dem Zubettgehen auf Kohlenhydrate verzichtet werden. So kann sich der Körper während des Schlafes regenerieren und dabei die Energie aus den Fettzellen nutzen. Dies hat zur Folge, dass Fett abgebaut wird.

Dass man so viel essen kann, wie man möchte und spielend im Schlaf abnimmt, kann die Diät allerdings nicht versprechen. Dies tut Dr. Pape auch nicht. Vielmehr muss auf eine ausgewogene Ernährung geachtet werden und der Speiseplan sollte sich an einer Insulin-Trennkost orientieren.

Hierzu sollten am Tag drei Mahlzeiten

  • Frühstück,
  • Mittag-
  • und Abendessen

eingenommen werden.

In den fünfstündigen Pausen dazwischen dürfen nur ungesüßte Getränke wie beispielsweise Wasser oder Tee getrunken werden.

Das Frühstück sollte nur aus kohlenhydratreichen Lebensmitteln bestehen. Hier kann beispielsweise ein Brötchen mit Nutella gegessen werden.

Zum Mittagessen dürfen Kohlenhydrate und Eiweiße kombiniert werden. Zum Beispiel ist hier ein Stück Rinderbraten mit Kartoffeln erlaubt.

Am Abend muss dann gänzlich auf Kohlenhydrate verzichtet werden. Brötchen sind hier beispielsweise tabu. Dafür kann etwa ein gemischter Salat verzehrt werden.

Egal ob nun Kohlenhydrate oder Eiweiße erlaubt sind, beliebig viele Lebensmittel dürfen trotzdem nicht gegessen werden. Vielmehr hat Dr. Pape in seinen Büchern genaue Regeln aufgestellt, wieviel Gramm an Kohlenhydraten bzw. Eiweißen während einer Mahlzeit verzehrt werden dürfen.

Allein durch das Einhalten der Trennkost ist also auch kein Abnehmerfolg zu erzielen. Vielmehr muss diszipliniert gegessen werden und auch Bewegung sollte hinzukommen.

 

Nichts für Liegenbleiber

Neben seiner Insulin-Trennkost-Methode hält Dr. Pape auch sportliche Aktivitäten für essenziell, um zum gewünschten Gewicht zu gelangen. Ohne Sport können keine Muskeln aufgebaut werden, die wiederum wichtig für die Fettverbrennung sind.

Zudem fördert Sport das Wohlbefinden und hilft, die Figur zu formen. Dabei muss sportliche Betätigung nicht in Quälerei ausarten. Wichtig ist es, eine Sportart zu finden, die Spaß macht.

So geht die Motivation nicht verloren und die Kalorien purzeln im Nu. Ferner ist es nicht nötig, enorm viel Zeit für Sport aufzuwenden. Auf die Regelmäßigkeit kommt es an.

Hier sind einige Sportarten, die jedermann einfach betreiben kann, und ihr ungefährer Kalorienverbrauch aufgelistet:

(Zugrunde gelegt wird ein Körpergewicht von 80 kg und eine Dauer von 30 Minuten)

  • Joggen (mittlere Geschwindigkeit): 400 Kilokalorien
  • Radfahren (mittlere Geschwindigkeit): 380 Kilokalorien
  • Schwimmen: 250 Kilokalorien
  • Tanzen: 130 Kilokalorien
  • Yoga: 110 Kilokalorien

 

Obwohl nicht alle Ansichten von Dr. Detlef Pape wissenschaftlich belegt werden können, kann die Diät in Kombination mit Sport wirklich beim Abnehmen helfen. Der Vorteil dieser Abnehmen-im-Schlaf-Methode ist vor allem, dass auf eine ausgewogene Ernährung in Maßen geachtet wird.

Sie ist besonders geeignet für Menschen, die sich gut selber disziplinieren können und denen drei Mahlzeiten am Tag ausreichen. Ferner muss die Bereitschaft bestehen, sich wirklich mit Lebensmitteln und deren Inhalten auseinanderzusetzen.

Zudem sollte sich während der Diät an das Motto ‚Hauptsache gesund‘ gehalten werden, so dass auf keinen Fall etwa auf bestimmte Obstsorten verzichtet wird, nur weil darin Kohlenhydrate stecken.

Auf der anderen Seite enthalten diese Lebensmittel nämlich wichtige Vitamine und Mineralien. Außerdem sollte nicht vergessen werden, dass auch zu fettreiche Nahrung zu Übergewicht führen kann. Ferner sollten bestimmte Personengruppen wie Schwangere, stark Übergewichtige oder Diabetiker sich von einem Mediziner begleiten lassen.

Das Konzept ‚Abnehmen im Schlaf‘ kann also wirklich zum Abnehmerfolg führen, wenn man alle aufgeführten Maßnahmen gewissenhaft beherzigt. Schlaf alleine, kann das Gewicht hingegen nicht reduzieren.

 

Von Revolutionen und vegetarischer Insulin-Trennkost

Dr. Detlef Pape veröffentlichte bereits einige Bücher, die sich mit dem Konzept des Abnehmens im Schlaf befassen.

Darunter befinden sich auch mehrere Kochbücher, so dass während der Abnehmphase nicht die Rezepte ausgehen und die Ernährung schnell zu einseitig wird.

Daneben finden sich spezielle Bücher beispielsweise für Vegetarier oder Berufstätige, denen nicht immer genügend Zeit zur Verfügung steht, um aufwändige Gerichte zuzubereiten: