Fettverbrennung ankurbeln: Die Geheimwaffe im Kampf gegen die Pfunde


Kaloriensparen und Bewegung sind gute Möglichkeiten, überflüssige Pfunde loszuwerden. Sie erfordern Konsequenz und Verzicht, und trotzdem gelingt es nicht immer, damit das ersehnte Wunschgewicht zu erreichen.

In den ersten paar Tagen, in denen die Pfunde purzeln, wird Diätwilligen das Abnehmen noch leicht gemacht. Nach zwei bis drei Wochen stagniert oft der Abwärtstrend auf der Waage.

Gleichzeitig stagniert meist auch das Durchhaltevermögen. Gut für alle, die dann Abnehmtipps kennen, die die Fettverbrennung ankurbeln und den Stoffwechsel in Schwung bringen.

Die Fettverbrennung ankurbeln und damit leicht und schnell abnehmen

Wer sich lediglich nach der Kalorienbilanz richtet und die Nahrung eher willkürlich zusammenstellt, nimmt trotz eiserner Disziplin langsam und mühevoll ab.

Die Fettpölsterchen schmelzen zwar bei konsequentem Kaloriensparen tatsächlich, aber immer wieder ist bei einer solchen Diät der Hunger der ständige Begleiter. Eine intelligentere Art, dem überflüssigen Gewicht zuleibe zu rücken, ist die richtige Kombination der Snacks.

Nicht nur wieviel wir essen, sondern auch, in welcher Zusammensetzung wir die Nahrung kombinieren, entscheidet über unsere Fettpölsterchen.

Wir können gezielt die Fettverbrennung ankurbeln.


Wer abnehmen und sich seine schlanke Linie erhalten will, sollte daher einige Strategien kennen, mit deren Hilfe er seine Fettverbrennung ankurbeln kann.

Es gibt einige Tricks, mit denen das Abnehmen leicht gemacht wird.

 

Raus aus der Insulinfalle

Sobald wir etwas essen, das Kohlenhydrate enthält, beginnt im Körper Insulin zu kreisen.

Dann verbrennen wir für Stunden kein Fett mehr, sondern nur noch die Kohlenhydrate im Blut. Es ist also sinnvoll, sich nicht von morgens bis abends mit Kohlenhydraten zu versorgen, sondern für einen bestimmten Zeitraum am Tag diese streng zu meiden.

Die beste Zeit dafür ist aus Sicht des Biorhythmus die Nacht. Eine hervorragende Möglichkeit, wie wir die Fettverbrennung ankurbeln können, liegt darin, dass wir ab 16 Uhr keine Kohlenhydrate wie Mehl, Reis oder Zucker essen, sondern nur noch eiweißhaltige Speisen.

Ein paar Beispiele zeigen, dass damit wohlschmeckende, abwechslungsreiche und auch sehr gesundheitsförderliche Menü-Kreationen möglich sind.

Wer sich beim Abnehmen unter dem Motto „Hauptsache gesund“ ernähren will, wird diese eiweiß- und vitaminreichen Köstlichkeiten gerne in seinen Abnehmplan einbauen:

  • Hähnchen- oder Fischfilets
  • Omeletts aus Ei und Milch
  • magere Steaks
  • Tartar mit Ei
  • Fleisch-Gemüse-Pfanne
  • gegrilltes Gemüse
  • Tomaten mit Mozarella
  • Salate
  • Naturjoghurt

 

Ein bisschen Fett darf dabei sein, beispielsweise in Form von Sahne oder Käse.

Außerdem gibt es Gemüse und Salat in Hülle und Fülle, das Salatdressing wird aus Sahne, Kräutern und Zitronensaft gemixt.

Obst ist wegen seines Fruchtzuckergehalts nicht erlaubt. Wenn wir abends konsequent auf alle Zutaten verzichten, die in irgendeiner Form Zucker enthalten, wird das Abnehmen leicht gemacht.

Dafür dürfen wir dann aber von diesem Abendessen so viel genießen, dass wir satt sind.

Der Körper bekommt also vom späten Nachmittag bis zum andern Morgen keine Kohlenhydrate und verbrennt in dieser Zeit unnötige Fettreserven!

 

Abnehmen leicht gemacht mit Sport vor dem Frühstück

Wer seine Fettverbrennung ankurbeln und Pölsterchen schnell zum Schwinden bringen möchte, kann sich die Wirkung des Insulins auch beim Zeitpunkt seiner Bewegung zunutze machen.

Solange kein Insulin im Körper produziert wird, also wenn wir keine Kohlenhydrate verspeisen, greift der Körper sofort unsere Fettreserven an und verbrennt sie.

Wenn wir also gezielt morgens Kalorien verbrennen, bevor wir etwas gegessen haben, wird uns das Abnehmen leicht gemacht.

Das Abnehmen mit Sport funktioniert besonders gut am frühen Morgen.

Bewegung vor dem Frühstück hat einen sehr positiven Effekt auf die Fettverbrennung.

 

Pausen; Vitamin C und viel Wasser

Wer viel kaltes Wasser trinkt, hilft seinem Körper beim Abnehmen. Auch die Einnahme von Vitamin C fördert die Fettverbrennung und hilft daher entscheidend beim Schlankwerden.

Übrigens: Durch mehrstündige Pausen zwischen den Mahlzeiten lässt sich die Fettverbrennung ebenfalls ankurbeln.